New Tracks: Argonautiks „Trauben über Gold“ + Katja Krasavice „BOSS BITCH“ + Estikay „Blueberry Boyz“

Katja Krasavice betreibt nicht nur erfolgreiche Kanäle auf YouTube, die sich hauptsächlich mit den Themen Sexualität und Lifestyle beschäftigen, nahm an einer Staffel Promi-BigBrother teil, sondern veröffentlicht heute auch ihr Debütalbum „BOSS BITCH“.
Und dass die Blondine mit en tschechischen Wurzeln nicht auf Social Media ein äusserst schlagfertiges Mundwerk besitzt, beweist sie nun auch musikalisch. Urbane Rap- und Popeinflüsse bestimmen den Sound, Katja bedient sich gesanglich einer Bandbreite zwischen Trap und R’n’B.
Inhaltlich beschäftigt sich Katja mit ähnlichen Themen wie sonst auch:
Ende der 80er Jahre geboren und so passt es nicht nur optisch zu ihrem Aussehen,  dass die erste Singleauskopplung „GUCCI GIRL“ an Aquas „Barbie Girl“ erinnert und hier macht die Leipzigerin ganz klar: Sie polarisiert gerne – und das mit Erfolg. Und am Ende üben nicht nur die Plastikspielpuppen seit Jahrzehnten nachgewiesener Weise eine grosse Faszination auf uns auf…

Katja Krasavice ist eben „Eine die du nicht bei Tinder suchst“, wie sie auf Songs wie „SUGAR DADDY“, „WER BIST DU“ oder „CASINO“ zeigt – man muss das Allroundtalent ein mögen, beeindruckt von ihrer Stärke und Botschaft – BOSS BITCH.

Nach seinem Debüt »Auf entspannt«, welches es bis auf Platz 6 der deutschen Charts schaffte, veröffentlicht Estikay an diesem Freitag mit »Blueberry Boyz« den langersehnten Nachfolger. Drei Jahre, in denen der Hamburger nicht untätig war. Ob auf eigenen Touren und als Support von Sido spielte er in Hallen und auf Festivals vor zehntausenden Fans. Er arbeitete von Samy Deluxe bis hin zu LX und Maxwell von der 187 Strassenbande mit den Hochkarätern der Szene zusammen. Und ein neues Album hat er auch gemacht. Auf »Blueberry Boyz« bleibt Estikay seinen Style treu, aber macht trotzdem nicht das gleiche wie beim letzten Mal. Moderner als der Vorgänger, aber trotzdem keine Drehung um 180 Grad: Warme Soul-Samples in der Tradition des HipHop der 90er Jahre, die auf zeitgemäße Drums treffen. Der Soundtrack für Turn-Up-Tracks und introvertierte Songs sind gleichermaßen warme Soul-Samples in der Tradition des HipHop der 90er Jahre, die auf moderne und zeitgemäße Drums treffen. Produziert wurde der Großteil des Albums dabei von Blueberry-Boyz-Mitglied Don Alfonso, den Jugglerz und The Daltons. Als Featuregäste hat Estikay neben Sido auch Maxwell und LX von der 187 Strassenbande und Bozza von den Blueberry Boyz am Start. „Blueberry Boyz“, das zweite Album von Estikay, erscheint am diesen Freitag 17. Januar 2020. Ab dem 15. März geht Estikay mit seinen Jungs auf Tour und wird das Album bei insgesamt 12 Konzerten auf seine Livetauglichkeit testen.

Argonautiks – Trauben über Gold (ALBUM OUT NOW!)

Und last but not least kommen wir zu einem Release, der mir ganz besonders am Herzen liegt: Und zwar ist das Album „Trauben über Gold“ von den Argonautiks heute erschienen. Die Jungs aus Berlin-Teltow schaffen es wie kaum ein anderer aktuell ein Gefühl für Rap in ihren Songs zu transportieren, das aus der „guten alten Zeit“ stammt und trotzdem zeitgemäß und frisch klingt. Muss man lieben.