Au/Ra x Alan Walker landen auf dem Soundtrack zu „Death Stranding“

Am 7. November erschien mit „Timefall (Original Music from the World of DEATH STRANDING)“ ein Soundtrack-Album mit Songs, die vom mit Hochspannung erwarteten PlayStation®4-Videospiel „Death Stranding“ inspiriert wurden. Nachdem jüngst mit „Death Stranding“ die Vorab-Single der schottischen Electropop-Band CHVRCHES erschienen war und hervorragende Kritiken erhalten hatte, liegt nun mit „Ghost“ ein weiteres Stück des Albums vor. Der Song entstand in einer Zusammenarbeit der jungen Singer/Songwriterin Au/Ra und dem norwegischen DJ/Produzenten Alan Walker.

„Ich habe ‚Ghost‘ in einer Zeit geschrieben, als ich mich gerade daran gewöhnen musste, nicht viel zu Hause zu sein“, erinnert sich Au/Ra. „Damals fühlte ich mich sehr abgeschnitten von meinen Freunden und meiner Familie und ich musste einfach etwas schreiben, das mein Gefühl der Isolation auf den Punkt bringt. Das passt ganz gut zum Konzept von ‚Death Stranding‘ – die Isolation in der Welt und von den Menschen, die der Protagonist, Sam Porter, zu überwinden versucht. Ich habe mit Alan Walker bereits im Rahmen seiner Single ‚Darkside‘ zusammen gearbeitet und es hat uns großen Spaß gemacht. Ich wollte wieder mit ihm zusammenarbeiten und daher war dieser Song eine hochwillkommene Gelegenheit dazu. Er produzierte den Track und brachte etwas von seinem Stil mit ein.“

“Es ist eine wirkliche Ehre, eine kleine Rolle bei dieser Veröffentlichung zusammen mit so vielen anderen, großartigen Künstler zu spielen“, erklärt Alan Walker. „Au/Ra war schon einmal bei einer meiner Singles dabei, es war mir also eine große Ehre, mich jetzt bei ‚Ghost’ zu revanchieren. Und ich bin sehr gespannt, zu sehen, wie das Spiel selbst ist – Hideo Kojima ist wirklich eine wahre Legende!“

„Ghost” folgt den zuvor veröffentlichten Tracks „Yellow Box” von The Neigboorhood und „Death Stranding“ von CHVRCHES. Letzterer Song wurde vom Rolling Stone als „stunning“ bezeichnet, UPROXX adelte ihn als „Epic Synth-Pop Jam“. Alle drei Tracks stehen den Vorbestellern des Albums sofort als Download zur Verfügung.

Die auf Ibiza geborene und in Antigua aufgewachsene Songwriterin mit der hinreißenden Stimme widmet sich in ihrer Musik der Frage, mit welchen Herausforderungen Teenager im Jahr 2019 konfrontiert werden. Sie schreibt Songs, die sich mit den Anliegen beschäftigt, mit denen sich die junge Generation jeden Tag auseinandersetzen muss. Ihr letzter Release „Assassin“ handelte von den Herausforderungen, mit selbstzerstörerischen Gefühlen zu leben, in ihrem Sommerhit „Panic Room“ (der vom Undergound-Duo Camelphat remixt wurde und mehr als achtzig Millionen Streams aufweist) geht es um die Tragweite von Angstattacken; und der Track „Emoji“ berichtet von den Schwierigkeiten mit der Kommunikation in der heutigen Emoji-zentrischen Online-Welt. „Panic Room“ fand seinen Weg auf zahlreiche wichtige Radio-Playlisten in Großbritannien (u.a. Capitol und Kiss) und tummelte sich neun Wochen lang in den Top 40 der britischen Charts, war in den Top30 der Shazam Charts und entpuppte sich als Club-Dauerbrenner auf Platz eins der Deutschen Club Charts. Ihre Single „Concrete Jungle“ kommt auf über 37 Millionen Streams und erhielt u.a. großartige Kritiken von The Line Of Best Fit, Wonderland, NME und PopJustice. In diesem Jahr veröffentlichte sie die Singles „Assassin“, „Medicine“ und „Dance in the Dark“. Sie verfügt über 250.000 YouTube-Abonnenten.