Rodenstock Eyewear Show

Orlebar Brown
Pacific Sunwear of California Inc
Opposuits
BoohooMan - Logo
Bally UK Spring Summer 2019 Collection for him

MUNICH, GERMANY - JANUARY 12: Rodenstock Designer Bettina Bubel and groupshot of the young vip models during the Rodenstock Eyewear Show on January 12, 2018 in Munich, Germany. (Photo by Franziska Krug/Getty Images for Rodenstock)

Rodenstock Eyewear Show in München: Frank Elstner-Tochter Enya Elstner, Milana von Pfuel, Lucia Strunz, Oscar Lauterbach und Tyger Lobinger erobern den Laufsteg

Viel Applaus gab es von den prominenten Eltern sowie von Sascha Hehn, Hardy Krüger jr., Rebecca Mir, Sila Sahin, Gundel Fuchsberger und Co.

Bühne frei für den Star-Nachwuchs! Bei der „Rodenstock Eyewear Show“ in München, die im Rahmen der Brillenmesse „opti“ stattfand, standen die begabten Kinder zahlreicher Prominenter im Rampenlicht: Enya Elstner, die Tochter von Entertainer-Urgestein Frank Elstner, Heiner Lauterbach-Sohn Oscar Lauterbach, Claudia Effenberg-Tochter Lucia Strunz, Isabella Ahrens (Tochter von Mariella Ahrens), Milana Gräfin von Pfuel (Tochter von Stephanie Gräfin von Pfuel) und Tyger Lobinger, der Sohn von Ex-Hochspringer Tim Lobinger, führten im „Haus der Kunst“ die neuesten Brillentrends vor.

Donnernden Applaus für die „next Generation“ gab’s nicht nur von den Promi-Mamas und -Papas, die stolz in der Front Row saßen. Sondern auch von zahlreichen weiteren prominenten Brillen-Fans wie zum Beispiel Schauspieler Sascha Hehn, Schauspielerin Gesine Cukrowski, Model Rebecca Mir, Schauspieler Hardy Krüger jr. und Schauspielerin Sila Sahin.

„Die Brille wird immer mehr und mehr zum Mode-Accessoire. Deshalb machen wir heute eine Brillenmodenschau“, so Gastgeber Oliver Kastalio, der CEO von Rodenstock, der die Gäste begrüßte. Gezeigt wurden bei den Korrektionsbrillen die „Retro Classic“-Kollektion und die „Masters Selection,“ bei den Sonnenbrillen die „Mix your Style“ und die „Supersonic“. Die Trends in Sachen Brille für das Jahr 2018: „Rahmenlose Sonnenbrillen in bunten Farben und bei den Korrektionsbrillen Retro-Modelle“, so Kastalio.