#Music – News: GOLDMEISTER – The Nectars – Ekat Bork

Pacific Sunwear of California Inc
Bally UK Spring Summer 2019 Collection for him
Orlebar Brown
Opposuits
BoohooMan - Logo

Gutes kann so einfach sein. Ständig entstehen neue Genres und Subgenres, die auf den jeweiligen Zeitgeist reagieren, doch wenn man genau hinhört, setzt sich im Neuen immer wieder das Bewährte durch. Warum also nicht gleich die Formel auf den Kopf stellen, um aus der Kombination von Bewährtem mit Bewährtem etwas Neues zu generieren? Das haben sich zumindest Phil Ohleyer und Chris Dunker gesagt, die zuvor schon mit ihrer Band Phoenix West deutsche Texte im fulminanten Orchestergewand präsentierten.

Schon Ende 2016 gab es erste Ausflüge in die Swing-Ecke. In diversen Sessions in Chris Herrenzimmer entstand zunächst als Jux die Idee, Swing oder alte Dixie-Titel mit deutschen Texten zu mischen und sie phrasierten diese in Rap-Manier. Dazu stießen dann aus der Hamburger Musikszene die Ragtime Bandits und der Pianisten Lutz Krajenski und das neue Projekt nahm schneller als gedacht Gestalt an. Bereits der Name Goldmeister deutet auf die zwei Hauptkomponenten hin, die in ihrem hochgradig tanzbodenkompatiblen Mix stecken. Die Goldenen Zwanziger Jahre und der HipHop, der in den USA unter anderem von Grandmaster Flash aus der Taufe gehoben wurde. Was liegt also näher, als verschiedene Zustände von Oldtime Jazz der Goldenen Zwanziger mit dem Rap deutscher Prägung von heute zu verkuppeln?

Das Ergebnis fühlt sich an, als hätten Goldmeister ein Elixier gefunden, das seit mindestens zwanzig Jahren auf der Hand liegt, aber niemand zu greifen wagte. Denn wie von Zauberhand verbinden sich die Songs aus der Feder von Peter Fox, den Fanta 4, Fettes Brot, Jan Delay und anderen nebst einer Eigenschöpfung „Ihr Tattoo“ mit fröhlichen Breitseiten von Brass, Banjo und Klavier zu einem ebenso organischen wie virulenten Future-Mix der gehobenen Art. Kurz vor der Schwelle der Zwanziger Jahre des 21. Jahrhunderts gilt es, aus dem Füllhorn verschiedener Traditionen progressiver Tanzmusik den Partysound der Zukunft zu formulieren. Goldmeister hat diesen Sound gefunden. Die erste Singleauskopplung „Sie ist weg“ erscheint am 6. April 2018. Das Album „Alles Gold“ wird am 18. Mai 2018 veröffentlicht.

Gegründet in 2016 im Schatten New York Citys gerade mal 20 Meilen westlich von Neonlichtern und dem Wahnsinn der Metropole, stiegen The Nectars schnell aus den wirren ihrer New Jersey Vororte auf um sich in der lokalen Alternative Rock und Indie Szene einen Namen zu machen. 
Punkige Gitarren, einfallsreiche Harmonien, trashige Beats und rauher Gesang legen die Basis die New York City Hipster auf die Konzerte von The Nectars strömen lassen. Mit einem Fuss in der New York Punk / Pop Szene der 70er aber den Blick immer auf moderne Sounds der Gegenwart gerichtet gehen The Nectars ihren ganz eigenen Weg.

Die ersten beiden Singles „Heaven“ und „I want it“ wurden bereits unter großem Applaus in den USA, UK und dem Rest Europas veröffentlicht.

Ihr Debüt-Album „Sci-Fi Television“ (Album-VÖ: 25.05.18) ist eine wilde, euphorische Sammlung von neun kurzen Sleazy-Pop-Punk Nummern die alle ihren eigenen Sound mitbringen. Aufgenommen wurde in den Barbershop-Studios in New Jersey und im Studio-G in Brooklyn.

Jessica Kenny (Gesang), Mike Montalbano (Schlagzeug/Gesang), Jon Paul (Bass) und Michael Baron (Gitarre) beschreiben ihr Album als eine Suche nach innerem Frieden und einem Versuch der Flucht vor dem Bösen das zur Zeit im Mittelpunkt der Welt steht.

“’Sci-Fi Television’ is our cumulative answer to the last 60 years of rock music, dissected on our alien operating table. Immensely personal and sometimes profoundly goofy, we wrote these songs as an attempted escape from all the real life monsters surrounding us. What we didn’t realise initially was isolating ourselves from the turmoil of news media left us alone with an entirely different beast. Ourselves. Picking apart the bad habits of our 20’s through song brought clarity to our band message. Profound societal change begins from within. There’s no hiding from yourself. With that in mind we’re abducting Rock N Roll, and never bringing it back. Enjoy.”

Die neue Single „We will run“ ist eine Hymne für alle Traümer und legt einen etwas ruhigeren Indie-Pop-Sound an den Tag getoppt von Jessicas unverwechselbarer Stimme.

In diesem Jahr hat Ekat Bork die Welt fast ausschließlich aus den Greehause Studios in Reykjavik betrachtet wo sie gemeinsam mit ihrem langjährigen Produzenten Francesco Fabris neue Songs aufgenommen hat. Über die Jahre haben die beiden eine unheilige Allianz der Sounds aufgebaut. Elektronisch und menschlich, schockierend und betörend und immer unverkennbar ihrer eigenen Vision folgend.
Ekats verblüffende Videos und ihre sinnlichen aber auch verstörenden Live-Auftritte haben ihrer Musik einen visuellen Rahmen gegeben der eine immer weiter wachsende Anhängerschaft überzeugen konnte.

Alles an Ekat weckt Emotionen, erhebende genauso wie beunruhigende.

Die atemberaubende Video-Single “KONTROL” ist ab sofort erhältlich und ist die erste von zwei Singles aus der kommenden gleichnamigen EP.

Der Song bringt Ekats aktuellen Blick auf die Dinge auf den Punkt: Warum akzeptieren wir eine Welt in der unsere Identität kompromittiert wird, Privatsphäre an den meistbietenden verkauft wird und die Technologie gewinnt? Warum haben wir Angst vor Robotern wenn wir selbst dabei sind zu Robotern zu werden? Ich glaube immer noch daran dass es Rebellen da draußen gibt…Evolution? Nein! Revolution!”

KONTROL“ ist ihre neueste Single und ebenfalls der Titel ihrer kommenden neuen EP. Kompromisslos wie immer!

Liegt es in unserer Natur kontrolliert zu werden?” fragt Ekat. Niemand kontrolliert Ekat ist die Antwort.

BoohooMan - Logo
Orlebar Brown
Opposuits
Bally UK Spring Summer 2019 Collection for him
Pacific Sunwear of California Inc