#Music News: FOX BLANCO – FOUGUE – BENNE

Als junger Mensch erscheint einem das Leben oft rätselhaft und viel zu kompliziert. Man sucht nach seinem ganz persönlichen Weg und ist dabei für jeden guten Rat unendlich dankbar. Die schwedischen Urban Pop-Newcomer von Fox Blanco widmen ihre aktuelle Single „Son“ genau diesen prägenden Momenten zwischen Kindheit und Erwachsenwerden.
Fox Blanco bestehen aus den beiden Brüdern Tom und Robin Lundbäck sowie Robin Nätterlund. Nachdem die Musiker bereits erste musikalische Erfahrungen in anderen Projekten sammelten, fanden sich die drei Anfang-Zwanziger vor gut einem Jahr zusammen, um sich schon wenig später mit ihrem gefeierten Debüt-Track „All In My Head“ sowie dem Nachfolger „Change The World“ einen hervorragenden Ruf als aufregende Must-Watch-Talente zu erspielen und die internationalen Dancefloors zum Glühen zu bringen. Mit dem Ohrwurm „Son“ demonstriert das Trio nun erneut sein außergewöhnliches Gespür für hitverdächtige Melodien und packende Party-Vibes.
Das Trio scheut sich nicht, in seinem markanten Signature-Sound Grenzen einzureißen und scheinbare Widersprüche zu verbinden: Fox Blanco kombinieren mühelos elektronische Einflüsse mit einer geerdeten Naturverbundenheit zu einem harmonischen, modernen und tanzbaren Zeitgeist-Mix. Schon im Bandnamen spiegelt sich der ausgeprägte Outdoor-Sinn der Electronic Pop-Troika aus dem idyllischen Alingsås in Südschweden wider. Eine Liebe zum Ursprünglichen, die sich auch in den Stücken des Musiker-, Songwriter-und Producer-Teams wiederfindet: Fox Blanco vermischen tanzbare Club-Elemente mit organischen Singer/ Songwriter-Parts und verbinden skandinavische Coolness mit einer modernen, sofort ins Ohr gehenden Urban Pop-Eingängigkeit. Außerdem folgt die Band einer ausgeprägten Do-It-Yourself-Mentalität, bei der das Trio für jeden kreativen Schritt von der Komposition bis zur Umsetzung in Artwork und Videoclips verantwortlich zeichnet.
Fox Blanco lassen sich von der wildromantischen Ursprünglichkeit ihrer schwedischen Heimat inspirieren. Vom ganz besonderen Pulsschlag der Natur, den das Trio in treibende Beats, mitreißende Melodien und berührende Texte umsetzt. So wie auf dem hoch ansteckenden Track „Son“ -ein zu Herzen gehendes Vater-und-Sohn-Gespräch über die Tücken des Lebens und wie man sieam besten umgeht. „Man könnte die Lyrics ebenso mit einem Zwiegespräch mit seinem jüngeren Ich interpretieren“, so Fox Blanco. „Natürlich von einem weiseren Standpunkt aus. Man gibt sich selbst den Rat, gewisse Fehler zu vermeiden und öfter auf sein Bauchgefühl zu hören.“

Rau, mitreißend, wild und voller Elan – das ist FOUGUE, “Fug” gesprochen und bedeutet soviel wie Schwung. Als Vorbote seines Debutalbums “A PRIMO” (Album-VÖ:07.09.18) präsentiert der Künstler seine erste Single “Believe Again” (Single-VÖ: 27.07.18).
Die Message des Songs ist: “Glaub an dich und geh deinen Weg. Setz dich durch – auch wenn du Leute hast, die dir das Gegenteil sagen. Niemand außer dir kann hören, was deine innere Stimme dir sagt, deswegen ist es so wichtig, dass du an dich glaubst.” FOUGUE beeindruckt mit einer starken Stimme die im Vordergrund steht – voluminös, einnehmend und voller Seele. Die elektronischen Elemente wie der dröhnende Bass-Kick, die körnigen Synthis und die pulsierende Marimba lassen zusammen mit den dramatischen Bläsern und den großen Chören den ganzen Körper vibrieren.

Believe Again” ist ein Song der nach Selbstglaube und Freiheit schreit. Ein starkes Gefühl, welches FOUGUE spürte, als er zum ersten Mal aus der Schweiz nach Berlin flog: “Ich war im Flugzeug auf der Startbahn, hatte die Kopfhörer auf und hörte die Demo von Believe Again. Der Pilot setzte zum Start an und das Flugzeug wurde schneller und schneller. Genau in dem Moment als es abhob, kam der Refrain von Believe Again und plötzlich hatte ich ein ganz intensives Bauchgefühl. Ein Gefühl dass ich schon solange nicht mehr hatte: “Jetzt bist du auf dem richtigen Weg”. Und so hob ich ab…”

Hinter FOUGUE steckt Florian, ein energischer, weltoffener Typ mit lautem Lachen und braunen Locken. Aufgewachsen ist der 27-Jährige in der Schweiz am wunderschönen Lac de la Gruyère in der Nähe von Bern. Schon mit drei Jahren entdeckte er das Klavier für sich, mit acht schrieb er erste Songs, mit 14 stand er zum ersten Mal auf der Bühne, um dann mit 17 in die Welt zu ziehen und ein Jahr in Neuseeland zu leben. Ein wichtiges Jahr, das FOUGUE sehr geprägt hat, da er lernte seinen Fähigkeiten zu vertrauen, daraufhin seine erste EP – “Landscapes Of My Heart” – veröffentlichte und nun seinen Sound gefunden hat. 

Der Singer-Songwriter liefert mit „Im Großen und Ganzen“ (Album-VÖ: 03.08.18) ein musikalisches Manifest ab. Es ist der Gegenentwurf zu einer lauten Zeit, die gefüllt ist mit Meinungen, die vorschnell Recht haben wollen und die Stärke und die Zärtlichkeit der Ellbogen als gangbares Mittel auserkoren hat. Es geht auch anders.

Im Großen und Ganzen“ erzählt von der „relativierenden Sicht auf sich selbst, die das Große im Blick behält. Sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen und eingebettet zu sein in der Welt“, fasst BENNE zusammen. Solche bescheidenen Töne tun gut.

BENNE zeigt sich auf „Im Großen und Ganzen“ als aufmerksamer und reflektierter Beobachter und nicht zuletzt als gewachsene Persönlichkeit. Hier spricht ein Songwriter, der sich mit 18 dazu entschied, in einem Waisenhaus in Südamerika zu arbeiten. Der in kleinen Dingen große Freude erkennen kann, der gereist ist, durch Europa und Länder wie Chile, Bolivien, Indonesien und Argentinien. Der viel Zeit in großen Städten, seine Kindheit aber vor allem in der Natur und beim Angeln verbracht hat. Der sein Leben bewusst lebt, hinschaut und nicht nur im Einfachen, sondern gerade in seinen Fehlschlägen zu sich und der Welt findet.

Im Großen und Ganzen“ ist ein Album über die Begegnungen mit anderen Menschen, dem Leben und sich selbst. Musik, die starke und ehrliche Bilder erzeugt – konkrete Situationen. „Ein Gemälde mit Musik malen.“, wie BENNE erklärt. „Mit mehreren Schichten, nicht nur in schwarz und weiß, mit weniger Blumen, sondern im Abenteuer der Direktheit.“

BENNEs Songs bestechen auf „Im Großen und Ganzen“ durch den klaren, mutigen Blick, bei dem am Ende eines feststeht: Träume werden nicht kleiner, wenn man größer wird. Sie werden machbar.

 
Im Großen und Ganzen” Tour 2018: 04.11.2018 – Leipzig, Neues Schauspiel // 05.11.2018 – Hamburg, Nochtspeicher // 06.11.2018 – Hannover, Lux // 07.11.2018 – Köln, Yuca // 09.11.2018 – München, Zehner // 10.11.2018 – Berlin, Frannz