LIZZY – Videopremiere – „BITCH“

unnamed(1)

Wut und Fassungslosigkeit brachten LIZZY dazu, den Song ’Bitch’ zu schreiben. Angestaute Energien wurden in eine knarzige perkussive, fast aggressive Hook Line umgewandelt. Gepaart mit ungewöhnlichen Beat-Kombinationen aus Bass- und Snaredrum startet „Bitch“, bevor die versöhnliche 4-to-the-Floor Bassdrum mit ruhigen 99Bpm einsetzen und keine Bewegungsfragen mehr offen lassen. Der Song braucht wenige Worte, um den Hörer in einen obskuren und energiegeladenen Zustand zu versetzen. ‚Fading textures more here than there…’ Gesampelte und umgedrehte Wortfetzen, in hohen Lagen gesungen, verleihen dem Song zudem einen asiatisch anmutenden Klang.

Nun folgt das futuristische Musik-Video zu ’Bitch’. Hier führte der Berliner Art Director Of Visuell Communication, Timo Kreitz, Regie. Entstanden ist ein galaktischer Ausflug durch Zeit und Raum, in dem Lizzy – als androides Wesen aktiviert, mit ihrem 3-D-Drum Dress den Zuschauer in neue Sound-Dimensionen entführt und dabei humanoiden wie anders gearteten Wesen neues Leben einhaucht. Hier kommt das Video: Push the button!

LIZZY – Auf dem ersten Blick eine junge Frau, halb Mensch, halb Manga-Roboter, die hypnotisch auf ihrem 3D-Drum-Körper trommelt. Die Berliner Elektro-Pop Künstlerin lässt live mit ihrer revolutionären Erfindung, den „Body Pads“, das Schlagzeugspiel in einer völlig neuen Dimension erleben. Sie fliegt, tanzt und lebt ihren elektronischen Traum, die in der Musik, Technologie, Mode und Unterhaltung in einzigartiger Form kombiniert werden.

In eine niedersächsische Musikerfamilie hineingeboren, studierte Lizzy Scharnofske in Amsterdam und Paris Musik, bevor sie sich als Schlagzeugerin in Berlin niederlässt. Es ist das Jahr 2013, als LIZZY beschloss, sich von den Begrenzungen des herkömmlichen Schlagzeugspiels zu befreien und ersinnt einen Plan, wie sie ihre beiden Leidenschaften in Gleichzeit verbinden kann. Mit ihrer Lust auf Neues und Außergewöhnliches begeistert LIZZY Techniker und die Fashion-Tech Designerin Maartje Dijkstra für eine Zusammenarbeit. Über Jahre entwickelt, entsteht schließlich ein komplett in 3D gefertigtes, kabelloses Schlagzeugkleid, auf dem acht Midi Pads integriert sowie unter den Schuhen zwei Trigger angebracht sind. Jeder vorstellbare Sound kann mit diesem Drum-Dress erzeugt werden. Hinzu kommen Visuals, die von den Schlägen synchron begleiten werden.

Mit diesem energetisch multimedialen Schlagzeugspiel trommelt LIZZY tanzend Sounds förmlich aus sich heraus, erzählt Alltagsgeschichten von ‚BlingBlings’, ‚Tigern’ und ‚Bitches’. So entführt die Performerin ihr Publikum in einen nahezu hypnotisierenden Zauberwald, in dem es musikalisch mit ihren ‚Damage Sounds’ und Elektro Beats schnell und wild zur Sache geht. Gemeinsam mit ihrem Publikum begibt sich LIZZY so auf die Reise in ein audiovisuelles Sound-Universum, in dem Elektro, Pop, Beat-Improvisationen und Live Drums zum freien Tanz einladen.

lizzy