Julian Philipp David – Déjà Vu – die neue EP – Mit neuem Video

JulianPhilippDavid_Pressebilder2017_2_credit_ChristophKöstlin_VertigoBerlin

Es geht wieder los. Der Sommer hat sich endgültig vom Acker gemacht, es ist nass und kalt. Und Julian Philipp David kommt mit neuer Musik: Ein Jahr nach seiner vielbeachteten ersten Single „Herbst“ und der gleichnamigen EP, veröffentlicht der Nun-nicht-mehr-ganz-so-Newcomer heute, am 06. Oktober 2017, die DÉJÀVU EP und bastelt damit weiter an seiner, ihm so eigenen Mischung aus Rap und Gesang.
#SongwriterRap.

Auf fünfeinhalb Songs unterstreicht der Wahl-Mannheimer eindrücklich, was ihn von den Pop-Poeten dieses Landes abhebt: Kante und Klarheit in den Texten, eine unverkennbare Stimme und und dieses gewisse Talent, Geschichten zu erzählen. So aufmerksam und detailliert, dass einem beim Hören das Gefühl überkommt, man wäre dabei gewesen. Kopfkinomusik mit Ohrwurmfaktor.

Thematisch dreht es sich unter anderem um das Aufwachsen auf dem Dorf, um „How I Met Your Mother“ und die erste große Liebe, den Sinn des Lebens und GuteFrage.net. Über das Klarkommen in einer ziemlich überdrehten und reizüberfluteten Welt. Mit demVideo zu „Sirenen“ – Julians unmissverständlichem Statement gegen den zunehmenden Fremdenhass und die sogenannte Alternative für Deutschland – entwickelte er sich zum erklärten Hassobjekt des Besorgte-Bürger-Mobs, der wie ein wildgewordenener Wespenschwarm über die Kommentarspalte des Videos auf YouTube herfiel. Alles richtig gemacht also.

Und wann kommt dann endlich ein ganzes Album? Gute Frage. Dann wenn Julian Philipp David der Meinung ist, dass es fertig ist. Da nimmt er sich alle Zeit und lässt sich keinen Druck machen. Man hat ja nur ein erstes Album und für dieses hat er sich sehr viel vorgenommen. Und Faulheit kann man ihm wahrlich nicht unterstellen. Am liebsten würde er nämlich immer alles selber machen. Und häufig genug tut er das auch: So drehte er zum Beispiel in sprichwörtlicher Eigenregie das Lyrikvideo zu „Traurige Kids“

Denn auch wenn die Strukturen mit der Zeit gewachsen sind, die Musik mittlerweile über Universal Music/Vertigo veröffentlicht wird – seine DIY-Mentalität aus Schülerband-Zeiten hat er sich beibehalten und passt nur zu gut in das Bild dieses angenehm geerdeten Songwriters.
Im Oktober und November ist Julian Philipp David auf großer Deutschland-Tour und stellt neben der DÉJÀVU EP auch jede Menge unveröffentlichter Songs vor.
19.10. Bremen
20.10. Magdeburg
21.10. Hannover
22.10. Dresden
24.10. Leipzig
25.10. Fulda
26.10. Münster
27.10. Köln
28.10. Trier
13.11. Bochum
14.11. Bielefeld
15.11. Mannheim
17.11. Stuttgart

18.11. Erlangen

JulianPhilipp_David_DejaVu_EP_Cover