Jono McCleery covert auf neuem Album u.a. Beyoncé und Scott Walker!

Bildschirmfoto 2018-01-05 um 06.12.16

“Seeds Of A Dandelion” ist das neue Album von Jono McCleery – einem Mann, der gesegnet ist mit einer wahrlich magischen und herzerwärmenden Soulstimme und zudem zauberhaften Fähigkeiten an der Gitarre.

Am 26. Januar 2018 erscheint sein viertes Studioalbum via Counter Records, mit dem er für sich unbekanntes Terrain erschließt: auf seinem Album versammelt er ausschließlich Songs anderer Künstlerinnen und Künstler aus der Zeit zwischen 1941 und 2013, darunter unvergessene Kompositionen von Billie Holliday, Scott Walker, beiden Buckleys (Tim und Jeff), Rufus Wainwright, Atoms For Peace (den Urhebern der aktuellen Single „Ingenue“, die seit einigen Wochen bei RBB radioeins auf Rotation ihre Kreise dreht) und Beyoncé.

„Das ist etwas, an das ich mich schon immer mal heranwagen wollte, mir war aber auch stets wichtig, dass ich eine starke Verbindung zu den Songs spüre.“, erklärt er. „Bei ‚Halo’ wollte ich, dass der Song für sich selbst spricht, dass die Intimität des Texts durchdringt und dass Matthew Kellys Streicher-Arragement geradezu durch den Song scheint. Eine simple Herangehensweise, die mich daran erinnert, wie wir seinerzeit mein erstes Album ‚Darkest Light’ aufgenommen hatten.“

Bildschirmfoto 2018-01-05 um 06.12.03