HAYLEY KIYOKO komplettiert die EP „I’M TOO SENSITIVE FOR THIS SHIT“ mit „She“

Opposuits
Pacific Sunwear of California Inc
Bally UK Spring Summer 2019 Collection for him
Orlebar Brown
BoohooMan - Logo

„“She“ ist eine inoffizielle Hymne, um mich durch die schwierigen Phasen zu bringen, in denen ich mir meiner selbst nicht sicher bin. Ich schrieb den Song als einen Tribut daran, deine Träume zu verwirklichen und vollkommen in deiner eigenen Wahrheit zu leben, ohne Reue. Sich NICHT dafür zu schämen, eine starke, verletzliche, hart arbeitende Frau zu sein, die weiß, was sie will – und die sich von nichts und niemandem davon abbringen lassen wird, ihren Träumen nachzujagen.“ – Hayley Kiyoko über „she”.

Der inspirierende neue Song kommt in Begleitung eines nostalgischen und spielerischen Musikvideos, gedreht als One-Take unter der Regie Hayley Kiyokos. Umgeben von WordArt, Lavalampen, mit Posters zugekleisterten Wänden und sogar mit einem Kurzauftritt von N’SYNCs Lance Bass, nimmt uns Hayley mit zurück in ihr Kinderzimmer, in eine Zeit, als „Lesbian Jesus“ nichts weiter als ein Fantasiegebilde weit jenseits ihrer wildesten Träume war. Das Video erinnert sowohl Hayleys jüngeres Ich als auch uns Zusehende auf wunderschöne Weise daran, an unseren Träumen festzuhalten und nachsichtig mit unserem jüngeren Ich zu sein.

„Ich schämte mich früher so sehr dafür, wer ich war, was ich mochte und wie ich aussah. Zwar fühlte ich mich immer gut dabei, mir mit meinen Frisuren und Mode Ausdruck zu verschaffen, doch nie hatte ich das Gefühl, dazuzugehören. Nicht in meinen wildesten Träumen hätte ich mir vorstellen können, dass meine größten Unsicherheiten die besten Seiten dessen sein würden, was ich heute bin. Das Video feiert dieses junge, unsichere Mädchen, das ich einst war; das mit Selbstzweifeln zu kämpfen hatte, doch stets große Träume hatte. Es ist ein Liebesbrief an alle jungen Menschen da draußen, die noch träumen. Ich hoffe, dieses Video inspiriert Menschen dazu, dass ihre heutigen Kämpfe der Quell ihrer zukünftigen Stärken sein können.“ – Hayley Kiyoko über das offizielle Musikvideo zu „she“