ekn footwear – Walking clean in a dirty world

Cutting edge Design trifft Verantwortungsbewusstsein. Als Noel Klein-Reesink 2013 das Label ekn footwear in Frankfurt gründet, hat er eine Vision: Schuhe zu produzieren, die in Europa aus nachhaltigen Materialien hergestellt werden und gleichzeitig durch cleanes Design überzeugen. Mit seinem Background als Marketing und Innovationsberater in der Sportartikelindustrie und bei Hess Natur setzt der Kommunikationswissenschaftler genau das gekonnt in die Tat um – mit zeitgeistigen Schuhen und Accessoires „handmade in europe from organic materials“.

Es ist ihr progressives Design, das die Kollektion auf den ersten Blick auszeichnet. Auf den zweiten Blick überzeugen die Produkte mit herausragender Qualität, traditioneller Schuhmacherkunst und außergewöhnlichen Details. An der Ferse zieren beispielsweise Lederschlaufen den Schuh, die mit kleinen Statements wie „Walking clean in a dirty world“ die Philosophie des Labels vermitteln. Denn ekn footwear ist mehr als eine x- beliebige Schuhmarke: Noel verfolgt mit seinem Label die Vision, bewusst die Zukunft mitzugestalten. „Cracking the Pavement“ nennt das der Wahl-Frankfurter und meint damit die Einstellung, Regeln und Normen nicht blind zu akzeptieren, sondern Konventionen stets zu hinterfragen. Tag für Tag, Schritt für Schritt revolutioniert er mit seinem Ansatz ein kleines bisschen die Sneaker-Industrie.

Neben Sneakern besteht das Sortiment aus Boots, Sandalen und Accessoires, die im eigenen Online-Shop, bei über 30 Händlern wie zum Beispiel Asphaltgold oder glore und seit September 2016 außerdem im ersten eigenen Laden am Danziger Platz 2-4 in Frankfurt am Main verkauft werden.