CERTINA DS Super PH500M – Taucheruhr mit Historie & Charakter

Opposuits
Pacific Sunwear of California Inc
Orlebar Brown
Bally UK Spring Summer 2019 Collection for him
BoohooMan - Logo

Sie zieht alle Blicke auf sich: Die markante DS Super PH500M, Special Edition sorgt mit Retro-Stil und leuchtend orangefarbenem Zifferblatt für Aufsehen. Bei eingefleischten Uhrenfans dürfte ihr Anblick ein Déjà- vu auslösen: Die jüngste Certina Taucheruhr geht auf ein Modell von 1968 zurück. Zahlreiche funktionale Features wie ihre magnetfeldresistente NivachronTM-Spirale und eine Wasserdichtigkeit bis 500 m machen sie zum idealen Begleiter vor allem im nassen Element. Von ihren Qualitäten überzeugt ist auch der renommierte deutsche Taucherverband VDST, der diesem Sondermodell eng verbunden ist.

Ein prominenter Vorfahre: die Original-Uhr aus den 1960er-Jahren

Ende der Sechziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts hatten sich Certina Uhren bereits rund um den Globus einen Namen für ihre Widerstandsfähigkeit gemacht. 1969 gingen sie auf eine besondere Reise. Im Rahmen des Unterwasserexperiments Tektite I lebten vier Wissenschaftler zwei Monate lang in Wohntanks unter Wasser. Sie trugen dabei Modelle der damals brandneuen DS-2 Super PH500M, denen sie nach ihrem Aufenthalt Bestnoten verliehen. Sie bewiesen damit, dass das DS Konzept der Doppelten Sicherheit, das zehn Jahre zuvor lanciert worden war, Certina Uhren zu verlässlichen Partnern bei allen Abenteuern macht.

Ein würdiges Update: die neue DS Super PH500M, Special Edition

In puncto Design bleibt die jüngste Certina Taucheruhr ihren Wurzeln treu. Besonders markant: die Drehlünette. Erst durch leichten Druck lässt sie sich einseitig drehen. Durch diese Sicherheitsmaßnahme soll ein versehentliches Verstellen der Tauchzeit verhindert werden. Damals wie heute präsentiert sich die Uhr mit einem Durchmesser von 43 mm und kratzfestem Saphirglas. Großzügige Beschichtung mit Leuchtmasse sorgt für Klarheit, während der verschraubte Boden und die verschraubte Krone eine Wasserdichtigkeit bis 500 Meter verleihen. Das orangefarbene Zifferblatt ist ebenfalls von einer historischen Certina Taucheruhr inspiriert und verleiht der zeitgenössischen Neuauflage einen eigenständigen Charakter – und beste Ablesbarkeit. Getragen wird die Uhr am schwarzen Kautschukband mit Wellendekor und separater Tauchverlängerung.

Mechanisches Herz der neusten Generation

Im Inneren des Zeitmessers, der die Anforderungen der ISO 6425 an Taucheruhren erfüllt, schlägt ein modernes Powermatic-80-Kaliber. Das Automatikwerk verfügt über eine stolze Gangreserve von bis zu 80 Stunden. Darüber hinaus beeindruckt die DS-2 Super PH500M mit noch mehr Zuverlässigkeit und Präzision: Dank seiner neuen NivachronTM-Spirale ist es unempfindlich gegenüber Magnetfeldern – was im Alltag wie beim Tauchen ein entscheidender Vorteil ist. So wird das klassische DS Konzept um eine zusätzliche und extrem zeitgemäße Sicherheitsmaßnahme ergänzt.