BLINKER veröffentlicht mit „Luft“ erstes Musikvideo

BLINKER macht sich Luft mit „Luft“. Es ist die Erzählung über Scheinheiligkeit. Äußerlich perfekt, während es im Inneren bis zum Erbrechen brodelt. Raus da! „Luft, ich brauch Luft, ich erstick in dem Haus / kann nicht mehr atmen, krieg die Fenster nicht auf“, singt er im Refrain mit Nachdruck zu signifikanter Indie-Gitarre und treibendem Schlagzeug. Man spürt die Dringlichkeit so sehr, aus der Familie ausbrechen zu wollen, die Flucht anzutreten, Mauern zu sprengen. Das hat BLINKER längst getan. Der Song war mit all den scharf gezeichneten Bildern schon Langezeit auf Abruf, meint er, ist in nur einem Tag gemeinsam mit dem Produzenten Benjamin Bistram entstanden. „Wenn man nicht drüber spricht, dann gibt es das nicht, doch der Plan geht nicht auf“ – BLINKER entlarvt und warnt aus einer Mischung mit organisch echtem Instrumental und programmierten Sounds. Hört genau zu und macht euch endlich Luft!