Baseball Caps kommen wieder zurück aus den Neunzigern
!!

Bildschirmfoto 2017-05-10 um 03.26.37

Die grundsätzlich zeitlosen Baseball Caps finden 2017 auch wieder ihren Weg in die Modewelt. Der Trend gibt dem Träger einen sportlichen und jugendlichen Look, also genau das, was der Herzenswunsch vieler Modebewusster Menschen im Kern darstellt. Waren die Baseball Caps ursprünglich mit amerikanischen Sportarten verbunden, so haben sie sich längst davon gelöst und stellen eine eigene Modegattung dar. Auch auf den Laufstegen der großen Modehäuser sind sie inzwischen angekommen und in die Modeschöpfungen integriert.

Bildschirmfoto 2017-05-10 um 03.28.29

Die New Era Cap

Die New Era Cap Company ist dabei ein echter Vorreiter im Design der Caps. Das 1920 gegründete Unternehmen stellt exklusiv die Baseball Caps her, die in der amerikanischen Profibaseballliga von allen Mannschaften getragen werden müssen. Daneben produziert das Unternehmen auch Merchandise für Marvel und DC Comics. Die New Era Caps stellen einen fundamentalen Bestandteil der Streetwear dar und haben praktisch in alle Lebensbereiche Einzug gehalten. New Era produziert verschiedene Mützenmodelle. Die 39Thirty ist das Modell, das von allem Major League Baseball-Teams in den Spielen getragen wird. Die 59Fifty ist das beliebteste Modell und findet auch im Sommer 2017 wieder ihren Platz in den Kleiderschränken als fester Bestandteil des einen oder anderen Sommeroutfits. Sie kommt aus der HipHop- und Skaterszene und gilt als besonders cool.

Bildschirmfoto 2017-05-10 um 03.26.59

Was benötigt der Sommer 2017

Die Baseball Caps erleben ein Revival aus den Neunziger Jahren. Der Schirm wird wieder gebogen getragen und übernimmt den Sonnenschutz. Eine Sonnenbrille findet in Kombination mit der Cap keinen Platz. Das wirkt überladen. Die Cap wird mit dem Schirm nach vorne getragen, manchmal in Anlehnung an die Achtziger Jahre auch seitlich. Hinten gibt es wieder einen Elastikriemen, der ein Einstellen auf die Kopfgröße zulässt. Die Baseball Cap wird grundsätzlich in einem sportlichen Kontext getragen. Ein echtes Modestatement wird es, wenn sie zu formeller Kleidung getragen wird. Es reicht also nicht aus eine Baseball Cap zu besitzen, sondern der Trend geht zu mehreren Caps, die diverse Outfits, auch für unterschiedliche Situationen, unterstützen.

Bildschirmfoto 2017-05-10 um 03.27.38

Die New York Yankees sind der Klassiker unter den Caps

Die erste Baseball Cap überhaupt wurde von den New York Yankees 1849 in einem Spiel getragen. Das ist bis heute auch modisch richtungsweisend. Die meisten Mützenträger haben eine oder mehrere Caps von den Yankees. In vielen Fällen im klassischen Dunkelblau mit weißer Aufschrift. Ebenfalls beliebt sind die Boston Red Sox und die Los Angeles Dodgers. Andere Teams sind auch auf Grund der manchmal eigenwilligen Farbgebung nicht so beliebt, da nicht gut kombinierbar.